Hörproben

Hier können Sie in einige CD-Aufnahmen und Konzert-Mitschnitte des Leipziger Universitätschors hineinhören.

Diskographie

Stöbern Sie durch die vielfältigen Veröffentlichungen des Leipziger Universitätschors.

Jüngste Veröffentlichungen

Giuseppe Verdi: Messa da requiem (2018)

Details

David Timm: Jazzmesse, Max Reger: 100. Psalm (2014)

Details

Bernd Franke: Memoriam u.a. (2010)

Details

Johann Sebastian Bach: Festmusiken (2009)

Details

Johann Sebastian Bach: Festmusiken (2003)

Details

Hugo Distler: Liturgische Sätze (2000)

Details

Joseph Haydn: Die Schöpfung (1998)

Details

Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 36b / 134a (1997)

Details

Publikationen

Unsere Publikationen erzählen die bewegte Geschichte des Leipziger Universitätschores sowie des Paulinums – Aula und Universitätskirche St. Pauli.

zurückdrehen

Texte zu den Aufnahmen von 1935 bis zur Gegenwart

Der Leipziger Universitätschor singt unter Friedrich Rabenschlag, Hans Weissbach, Hans-Joachim Rotzsch, Max Pommer und Wolfgang Unger. Einsehbar im Büro des Universitätsmusik-direktors. Verlag: MDR Kultur (LUC-75-2001).

 

75 Jahre Leipziger Universitätschor „Gloria in excelsis Deo“

Beschreibung
zurückdrehen

Installation Paulinerkirche 1998

Hrsg. von Jutta Schrödl, Wolfgang Unger und Peter Werner, Martin Krämer. Musikverlag, 1998, ISBN 3-932980-03-4.

 

Installation Paulinerkirche 1998

Beschreibung
zurückdrehen

»Bleibet hier und wachet …«. Eine Dokumentation.

Dokumentation zur Sprengung der Kirche unter Verwendung von Originalausschnitten aus Sendungen des Mitteldeutschen Rundfunks Kultur und einem Feature von Carsten Heller. Mit Robert Köbler (Orgel), Leipziger Universitätschor. Leitung: Friedrich Rabenschlag. MDR, 1992 (ob. 01.218).

 

Die Universitätskirche zu Leipzig 1240–1968

Beschreibung

Rezensionen

Pressestimmen

Innehalten und nachdenken

[...] Orchesterchef Frédéric Tschumi rückt am Pult ohnehin weniger das Performen in klinischer Reinheit, sondern das Kreieren nihilistischer Stimmungen ins Zentrum der Interpretation. Die dunkle, alles vernichtende Grundstimmung des Werks fand in den Weiten des Kirchenschiffs ihren Widerhall. Chöre...

Weiterlesen

Pressestimmen

Die weniger bekannte Hälfte

[...] Reim setzt keine Zäsuren zwischen den Prosapassagen und seinen beiden Arien, unterwirft also den längsten Solopart der sehr homogenen Ausrichtung durch den Leipziger Universitätschor und das von den historischen Blasinstrumenten mit Herbheit und guter Kondition dominierte Pauliner...

Weiterlesen